Text: Fründe us Colonia vun 2008 e.V.
Home Der Verein Fründe Op Jück Termine Links Radio

Was kommt demnächst?

Köln-Bickendorf – Schon zum zweiten Mal luden die „Fründe us Colonia vun 2008 e.V.“ am 18.01.2020 zu Ihrer „Proppe-Kopp-Party-Deluxe“ in den Friedrich-Ebert-Saal ein. Wie auch schon beim ersten Mal freute sich der Verein darüber alle Karte unter das Volk gebracht zu haben. „Für uns als Veedelsverein ist es gar nicht so einfach den Saal vollzubekommen – deswegen freut es uns umso mehr, dass so viele befreundete Vereine und Gesellschaften den Weg zu uns gefunden haben“, so Präsident Sascha „DäDoof“ Königshausen.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde es emotional: Nachdem der Präsident die Veranstaltung offiziell eröffnet und die neue Verein-Standarte vorgestellt hatte, wurde Pascal Hörter zum neuen Standartenträger ernannt und erhielt zugleich seine Ernennungsurkunde.

Nun konnte es richtig losgehen mit dem Programm: Gleich zu Beginn kam das Tanzcorps der K.G. Original Kölschen Domputzer vun 1979 e.V. in den Saal und begeisterte das Publikum mit ihren super Tänzen. Nachdem die Domputzer zwei Tänze erfolgreich absolviert hatten wurde es kurz unruhig im Saal – der Präsident war nicht aufzufinden. Kurzerhand schnappte sich der Kommandant der Domputzer, Henrik Schili, die Präsidentenmütze von Sascha „DäDoof“ Königshausen und stellte seine Truppe selbst vor. Mit der Zugabe des Tanzcorps kam die Auflösung über den Aufenthaltsort des Präsidenten – er hatte sich umgezogen und tanzte zusammen mit den Domputzern zu dem Vereinssong der „Fründe us Colonia vun 2008 e.V.“. Nachdem auch andere Vorstandsmitglieder und Gäste ihr können beim Fründe-Tanz beweisen durften, war nach der Zugabe der Domputzer der erste Programmpunkt auch schon vorbei.

Wie üblich auf der Proppe-Kopp-Party-Deluxe war nun ein wenig Zeit zum Verschnaufen, Tanzen und Schwaaden. Als nächstes im Programm (welches von Literaten Fabian Scheidt wieder hervorragend zusammengestellt wurde) kam Volker Dahmen auf die Bühne. Vielen ist er noch als Frontsänger der Band Altreucher bekannt, welche sich 2018 auflöste. Aber auch allein sind die Hits der Altreucher sehr hörenswert und wenn sie dann noch so grandios vorgetragen werden wie von Volker Dahmen, hält es kein Bein mehr ruhig im Saal.

Nach einer kurzen Umbaupause erschienen die Rumtreiber im Friedrich-Ebert-Saal. Auch wenn sie erst kurze Zeit im Fastelovend unterwegs sind kannten doch schon viele Leute Ihre Hits wie „Et Drinkleed“ oder „En dingem Ärm“. Selbst die allerkleinsten Gäste feierten kräftig mit den Rumtreibern und so war eine ausgelassene Stimmung im Saal als es in die zweite kleine Pause ging.

Nachdem sich alle Gäste noch einmal ausgiebig gestärkt hatten, begrüßten die Fründe ihren letzten Programmpunkt auf der Bühne: „Die Blömcher“. Parodie, Klamauk und Spaß stehen bei diesen wunderbaren Menschen im Vordergrund. So konnten Sie mit ihrer Musik (unter anderem mit Hits wie Cordula Grün) das Publikum zu mancher Tanz- und Gesangseinlage animieren. Als auch dieser letzte Programmpunkt von der Bühne war, schloss der Präsident das Programm und es wurde friedlich bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.

„Ich möchte allen Gästen für diese friedliche und tolle Proppe-Kopp-Party-Deluxe danken. Ihr habt unsere Veranstaltung zu einem stimmungsvollen Abend gemacht. Natürlich danke ich auch allen Mitgliedern, Helfern und den Künstlern, ohne die so ein Abend nicht möglich wäre!“ so das Resümee von Präsident Sascha „DäDoof“ Königshausen. Die nächste Veranstaltung der „Fründe us Colonia vun 2008 e.V.“ ist die Party im Kostüm am 15.02.2020 ab 19:00 Uhr im Ihrefelder Eck (Subbelrather Str. 349).